Was machen eigentlich die Gruppenleiter…. (äh oder besser die Küche)

Traditionell findet am Donnerstag vor dem Lager das “Schlachtfest” statt. Hierzu trifft sich morgen das Küchenteam mit der Lagerleitung und probiert schon mal die ersten Speckstücke von den Schweinen, die im Lager verzehrt werden sollen. Es wird probiert, ob das Fleisch auch den Ansprüchen der Lagergemeinde genügt. Man möchte ja nicht, dass wir im Lager schlechtes Essen bekommen.

In diesem Jahr haben wir 4 Schweine gesponsort bekommen. Den spendenden Betrieben ein dickes DANKESCHÖN für 4 dicke Schweine.

Thorsten Strüwing mit den Spendern der Schweine für das Lager 2017

Pfeifenübergabe

Eine so große Gruppe, wie das Ferienlager braucht klare Regeln und eine klare Hierarchie, um problemlos die 10 Tage zu überstehen. Dafür hat das Ferienlager immer eine 4-köpfige Lagerleitung. Es hat aber immer nur eine Person das letzte Wort. Diese Person erkennt man an der Lagerpfeife. Wenn diese ertönt, wissen alle, dass man sich jetzt versammeln möchte, um den nächsten Programmpunkt durchzusprechen. Es ist zur Tradition geworden, dass die Lagerleitung sich diese Pfeife erst verdienen muss. Daher findet vor dem Lager immer ein sogenanntes Pfeifenfest statt, an dem nur 8 Personen teilnehmen: Die “alte” und die “neue” Lagerleitung.

Achtung Anmeldeschluss

Hallo liebe Lähdener,

wir möchten euch nochmal darauf hinweisen, dass am Montag Anmeldeschluss ist.

Also wer sich noch nicht angemeldet hat, kann sich hier die Anmeldung herunterladen, ausfüllen und diese noch bis Montag in einem geschlossenen Briefumschlag im Pfarrhaus/Gemeindebüro abgeben. Anschließend noch bezahlen und fertig.

Währenddessen ist ein Trupp aus Lagerleitung und Vorstand heute schon Mal unterwegs nach Assinghausen im Sauerland, um erste konkrete Planungen bezüglich der Hallenaufteilung zu planen und nutzt heute auch die Chance, das Dorf etwas zu erkunden, damit wir schon mal erste Anlaufpunkte für unsere Spiele haben. Es handelt sich um eine Halle, in der das Ferienlager Lähden bisher noch nie gewesen ist.

Ausschuss 4 mit den ersten guten Ideen

Der Ausschuss 4 hat heute die ersten Ideen für das Ferienlagerprogramm gesammelt und grob ausgearbeitet. Es wird ein Basteln, ein Geländespiel und ein Abendprogramm geplant.

Fortbildungen

Die Gruppenleiter des Ferienlagers haben ein sogenannte Juleica (Jugendleiterkarte). Um diese Juleica zu bekommen ist ein Gruppenleitergrundkurs notwendig.

Sie ist ein bundesweit einheitlicher Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Jugendarbeit.

Maximal drei Jahre hat die Juleica ihre Gültigkeit und diese kann nur verlängert werden, wenn der Inhaber eine Fortbildung besucht hat. Dies haben am vergangenen Samstag 6 GL des Ferienlagers getan. In Sögel fand die Fortbildung zum Thema Notfallmanagement statt.

Hier haben wir erfahren, wie man einen Notfallplan erstellt und was im Falle eines Falles zu tun ist, in der Hoffnung, dass wir das erlernte Wissen niemals anwenden müssen. Einige Anregungen werden wir allerdings bestimmt auch für unser Lager übernehmen und fest installieren.

Los geht’s

Am Montagabend haben wir bei Regenwetter innerhalb von 2 Stunden den LKW beladen, den uns die Firma Wesselmann Viehhandlung aus Flechum zur Verfügung gestellt hat. Dafür ein großes DANKESCHÖN!!

Heute morgen ging es dann für einige Gruppenleiter schon auf die Reise. In Hirschberg (Warstein) wird nun alles notwendige in der Schützenhalle aufgebaut, damit wir am Donnerstag mit den restlichen Gruppenleitern und den Kindern nachreisen können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ach ja, nur noch 2x schlafen!!!!

4 Schweine für ein ganzes Lager

Was vielleicht klingt wie ein Film mit Bud Spencer und Terence Hill, ist in Wirklichkeit die Arbeit von Thorsten Strüwing.
Als sogenannter “Foundsearcher” für das Ferienlager unterwegs, konnte er in diesem Jahr auch wieder ein paar Spenden in Form von Schweinen organisieren.

Ein Riesen Dankeschön den diesjährigen Spendern der Schweine für das Ferienlager Lähden.

Auf den Fotos unten zu sehen sind Vertreter der Bauunternehmen Ostermann, Siemer, Schulte und Knoll (jeweils links) sowie Foundsearcher Thorsten Strüwing (jeweils rechts).

Allen Spendern ein „Vergelts Gott“

image

image

image

image

Gruppenleiterkennlerntag

Heute war die 3. und letzte große Vorbereitungssitzung der Gruppenleiter mit anschließendem Gruppenleiterkennlerntag.
In gemütlicher Runde lernen die sich hier die Gruppenleiter untereinander näher kennen. Dies dient vor allem den Gruppenleitern, die in diesem Jahr das erst Mal dabei sind.

image

Ein beliebtes Spiel dabei ist der Kroko-Doc, wobei jeder, bei dem das Krokodil zubeißt, mit dem Krokodil weiter geht und so die Sitzplätze minütlich wechseln.

Jetzt geht’s in die heiße Phase. In 3,5 Wochen geht es ab ins Sauerland…

Pfeifenübergabe

Die Übergabe der Lagerleitung ist vollzogen worden. Die alte und die neue Lagerleitung haben an einem sehr lustigen Abend die Übergabe der Leitung durchgeführt. Die alte Lagerleitung wünscht der neuen ein gutes Gelingen.

image

Die Lagerleitungen aus 2015 und 2016 (es fehlt Andrea Schulte)