Der Samstag ist auch schon zu Ende…

Heute morgen fingen wir den Tag mit einer Morgenbesinnung in den Gruppen an. Jede Gruppe sollte sich auf dem Gelände einen Platz suchen, an dem sie Senfkörner einpflanzen konnte. Am Vormittag stand dann das Basteln an. Passend zum Thema wurden T-Shirts durch Batiktechnik gestaltet. Dazu wurden auch neue große Tücher mit Gesellschaftsspielen für das Lager gebastelt. Am Nachmittag stand ein Spiel in und ein Spiel vor der Halle an. Das Lager wurde in groß und klein aufgeteilt und dann gespielt. Draußen fand das Schmuggelspiel statt und in der Halle wurde Krabbencatchen gespielt. Dafür wurde die Halle komplett abgedunkelt und die Spieler mussten ihre Gegner durch Knicklichter erkennen. Am Abend durften die Gruppen dann frei entscheiden, was sie machen wollten. Es bestand auch die Möglichkeit zu duschen. Gegen 22 Uhr fand dann die Abendbesinnung statt und die Kinder sind danach zur Nachtruhe auf die Matratzen geschickt worden. Morgen starten wir dann in den Ferienlagersonntag.

Weiterlesen

Tag voller Fun

Heute morgen mussten wir bereits eine halbe Stunde vor dem Zeitplan aufstehen, denn es ging in dem Freizeitpark Fort Fun. Den ganzen Tag über konnten die Gruppen in den Attraktionen des Freizeitparks Spaß haben. Zum Abendessen gab es Pasta und eine Salatauswahl aus der neuen Salatbar, was bei Allen sehr gut ankam. Beim Abendprogramm wurde „Gefragt, gejagt“ gespielt. Die Kinder konnten ihren möglichen Gewinn gegen die Gruppenleiter setzen und besiegten die Gruppenleiter im Finale nur sehr knapp. Nach der Abendbesinnung ging dieser sehr anstrengende Tag zu Ende. Bis morgen, euer Ferienlagerteam

Weiterlesen

Der erste Tag geht zu Ende…

Heute morgen bekamen wir um 9 Uhr in der Lähdener Kirche den Fahrtensegen und dann ging es in zwei Doppeldeckern nach Niedersfeld. Dort angekommen erwartete uns der Vortrupp und die Küche mit einer leckeren Suppe & Hot-Dogs. Nach dem Einrichten der Schlafzonen wurde die Lagerfahne gestaltet. Das Abendessen wurde als Fingerfood draußen serviert. Im Anschluss wurden die Fahnenteile vorgestellt und zusammengesetzt. Im Anschluss wurde die Fahne mit einem Fahnenmarsch in die Halle gebracht und die legendäre Fete konnte beginnen. Nach der Abendbesinnung mussten sich die Kinder bettfertig machen und die Gruppenleiter sitzen nun in der Gruppenleiterrunde und besprechen den abgelaufenen Tag sowie den morgigen Tag. Gute Nacht und bis morgen

Weiterlesen

Handys und sonstige elektronische Geräte

Wie in der Checkliste bereits veröffentlicht wurde, ist es den Kindern nicht erlaubt, Handys oder sonstige elektronische Geräte mit ins Lager zu nehmen. Die Gründe sind auf dem Elternabend ja reichlich angesprochen worden. Es braucht auch kein Kind ein Handy, um im Notfall erreichbar zu sein. Die Kinder sind zu keinem Zeitpunkt alleine unterwegs und erreichbar sind wir über die in der Checkliste angegebene Rufnummer. Und wenn man da keinen erreicht, wird zurückgerufen . Es gibt einen ganz einfachen Weg, wie ihr sicher gehen könnt, dass euer Kind kein Handy mitnimmt: Direkt vor dem Verlassen des Hauses zum Fahrtensegen lasst ihr das Handy eurer Kinder auf den Küchentisch legen und verlasst das Haus selber als letztes. Dann kann im Lager auch kein Quatsch damit angestellt werden.

Weiterlesen

LKW beladen

Und sind die Koffer fertig gepackt? Na hoffentlich wurde nichts vergessen. Auf jeden Fall sind hier nochmal die wichtigsten Infos: – Die Checkliste wurde vor wenigen Tagen hier hochgeladen – Am Montag müssen die Koffer bis 18 Uhr beim Schützenplatz abgegeben werden. – Ab ca. 19 Uhr wird der LKW beladen und wir brauchen jede Hilfe, also wenn noch einige Väter, sonstige Freiwillige oder ehemalige Ferienlagerleute ab 19 Uhr Zeit haben, sind diese Leute herzlich eingeladen, uns zu helfen. Bis morgen

Weiterlesen

In 2 Wochen geht es los

Hallo liebe Kinder, Hallo liebe Eltern, In 2 Wochen geht es los. Wir werden hier demnächst auch die Checkliste hineinstellen, aber jetzt schon einmal für euch der Hinweis bezüglich eurer Luftmatratzen: Bitte überprüft, ob folgendes auf eure Luftmatratze zutrifft 1. Die Luftmatratze besteht nicht aus Schaumstoff (Die Matratze muss so klein wie möglich sein, da wir im LKW nur bedingt Platz haben. Eine Schaumstoffmatraze nimmt zu viel Platz weg. Daher machen wir auch keine Ausnahme bei einem Kind, denn wenn jeder denkt „ach die eine macht nichts aus“ dann haben wir nicht nur eine dabei, sondern 100!) 2. Die Luftmatratze ist keine Doppelluftmatratze – maximal ca. 80 cm breit (wir haben in der Halle wenig Platz und müssen ca 100 Kinder unterbringen. Wenn jeder eine breite Matratze dabei hat, fehlen uns bei „nur“ 20cm gleich 20 m Platz in der Halle. Das geht nicht!) 3. Die Luftmatratze hält mindestens 10 Tage die Luft – Test: jetzt stramm aufpumpen und liegen lassen (wir haben zwar ein paar Ersatzmatratzen, aber nicht so viele, dass wir das ganze Lager versorgen können. Also wenn die Matratze keine 10 Tage die Luft hält, bitte dafür sorgen, dass sie es tut oder eine neue besorgen und

Weiterlesen